Donnerstag, 13. Oktober 2011

Mit einem Klick gutes tun

Helfen  kann sehr einfach sein.
Auf sogenannte "One- Click Charity Donation"-Websiten genügt ein Klick, und du hast schon geholfen.
Wie geht das? Sponsoren unterstützen die Aktion und hoffen natürlich, dass die Besucher auch auf ihre Werbeanzeigen klicken. Der Betreiber der Seiten ist keine Wohltätigkeitsorganisation, sondern eine Firma, die durchaus Geld verdienen will. Die gespendete Summen sind jedoch sehr hoch (2008 über 2 Millionen Dollar aus Klicks und Shop-Einnahmen), sodass sich die Teilnahme auf jeden Fall lohnt.


www.thehungersite.com - Die Firma, die die Seite betreibt, stellt einem hungernden eine Portion Essen zur Verfügung
www.therainforestsite.com - jeder Klick rettet ein Quadrameter Regenwald
www.theanimalrescuesite.com - jeder Klick bezahlt Futter für Tierheime
www.thebreastcancersite.com - zur Finanzierung von Mammographien
www.thechildhealthsite.com - zur Gesundheitsvorsorge vor allem in Entwicklungsländern
www.theliteracysite.com - Kindern aus armen US-Familien werden Bücher gekauft


Anderer Anbieter, gleiches Prinzip:

www.bhookh.com - finanziert wird ebenfall eine Tasse voll Essen pro Klick
www.care2.com/click-to-donate - spendet für Kinder, Tiere, Krebsforschung, Regenwald (Sie entscheiden, wem Sie heute gutes tun wollen)
www.freerice.com - bietet (englischsprachige) Vokabelspiele. Für jede richtige Antwort werden zehn Körner Reis an die hungerhilfe der vereinten Nationen gespendet - bislang immerhin 1.700 Tonnen

aus:
1000 Ideen täglich die Welt zu verbessern herausgegeben von Jan Hofer, Dieter Kronzucker, Shary Reeves, 2010, Rowohlt Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen