Montag, 14. November 2011

Buchvorstellung "Lucian - Isabel Abedi"

"Becky, hast du dir eigentlich mal überlegt, dass Lucian vielleicht ... kein ... Mensch ist?" Ich senkte den Kopf. Nein, flüsterte ich. Aber was ich dachte, war: Ja.


Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle Junge Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. So verzweifelt die beiden es auch versuchen, sie kommen nicht voneinander los. Aber bevor sie noch erfahren können, was ihr gemeinsames Geheimnis ist, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe.


Ein fesselndes Buch, und das nicht nur für Jugendliche. Trotz der mehr als 500 Seiten liest man das Buch innerhalb kürzester Zeit durch. Man sollte nicht denken, dass es eine klassische Liebesgesichte ist, denn das ist sie definitiv nicht! Für die Hamburger unter uns, werden einige Schauplätze sehr bekannt vorkommen, was das Buch umso interessante macht, da man das Gefühl hat, man könnte eben zu einem der Schauplätze fahren und sich das Geschehene vor Ort anzuschauen zu können. Die Kneipe Max & Consorten existiert tatsächlich und ich hatte schon das Vergnügen diese zu besuchen.

Das Buch ist vor allem einfühlsam geschrieben und die Gefühlen reißen einen mit. Wer gerne Fantasy-Genre mit einem "Hauch" Romantik liest, für den ist diesesBuch genau richtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen