Dienstag, 1. November 2011

Buchvorstellung "Wie man unsterblich wird - Sally Nicholls"

Quelle

Sam ist elf und hat Leukämie. So erschüttert seine Umwelt reagiert, so tapfer geht Sam damit um. Er nutzt die verbleibende Zeit und schreibt wild entschlossen ein Tagebuch über die Fragen, die er noch hat: zu Ufos, Horrorfilmen und Mädchen - aber vor allem die Fragen, die ihm keiner beantwortet: "Wieso lässt Gott Kinder krank werden? Tut Sterben weh?" Nicht nur seine Erkenntnisse, sondern auch seine Wünsche hält er in zahlreichen Listen fest, zum Beispiel: in einem Luftschiff fahren, einen Weltrekord aufstellen und Teenager sein - das heißt für Sam: rauchen, trinken, eine Freundin haben. Mit seinem Freund Felix gelingt es ihm sogar, diese Liste auf höchst originelle Weise abzuarbeiten.
Ermutigendes Bestseller-Debüt einer 23-Jährigen aus England zu einem wichtigen Thema!


Sam mag Tatsachen. Einfach aus dem Grund, weil er Dinge gerne weiß. Und Sam weiß viel, zum Beispiel, dass er sterben wird. Und er schreibt Listen, was er gerne mag und was er gerne noch machen möchte.
Ein sehr einfühlsames Buch, das die ganze Palette an Gefühlen hervorbringt: Trauer und Mitleid, Staunen und Bewunderung bis hin zu Heiterkeit und Freude. Jedes Wort hat seinen richtigen Platz gefunden. Und hat man es zu Ende gelesen, möchte man gleich wieder von vorne beginnen.
Ein Buch das tief bewegt und definitiv nicht nur für Kinder gedacht ist!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen