Freitag, 9. Dezember 2011

Der nadellose Tannenbaum zum selbermachen

Da ich in meiner kleinen aber feinen Wohnung keinen Platz für einen Tannenbaum habe, aber auch nicht ohne auskommen will, habe ich mir einen selbst gebastelt. Die Idee habe ich aus einer Frauenzeitschrift und war sehr begeistert davon.




Und so könnt ihr auch euren eigenen nadellosen Tannenbaum herstellen.
Ihr braucht:
  • 34 Muffinförmchen
  • Tesafilm (oder Tesa Power Stripes/doppelseitiges Klebeband)
Ihr fangt ganz oben mit einem einzelnen Muffinförmchen an, auf dessen Rückseite ihr das Tesa ringförmig aufklebt und anschließend soweit wie möglich oben anklebt.
Nun nehmt ihr für die nächste Reihe zwei weitere Förmchen und klebt sie so unter das erste Förmchen, dass ein Dreieck entsteht. Für jede weitere Reihe (insgesamt 5) nehmt ihr immer zwei Förmchen mehr und macht einen leicht nach unten gebogene Linie. Für den Stamm nehmt ihr einfach die drei restlichen Förmchen. Die äußeren Förmchen sollten idealerweise ein umgekehrtes V ergeben.
Wer mag, kann als Tannenspitze einen Stern oder ähnliches ankleben, sowas hab ich im Moment leider nicht zu Hause :).
Es ist egal, welche Farbe eure Muffinförmchen haben. Da meine Wand (leider noch) weiß ist, habe ich bunte genommen, damit der Baum sich auch von dieser unterscheidet. Zum Schluß hab ich dann noch eine meiner Lichterketten zweckentfremdet :)

Mit Lichterkette :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen