Donnerstag, 19. Januar 2012

Der H&M-Check im Markencheck auf ARD

Mo, 23. Januar 2012 | 20:15 Uhr  auf ARD
Der H&M-Check


Film von Gönke Harms und Rebecca Gudisch

Modisch angezogen für wenig Geld – mit dieser Philosophie wurde der schwedische Konzern die zweitgrößte Bekleidungsmarke weltweit. Deutschland ist mit einem Drittel des Gesamtumsatzes wichtigster Markt. Doch ist es tatsächlich die Kleidung selbst, die so "trendy" ist – oder versteht es das Label einfach, sich geschickt zu inszenieren? Kann H&M für wenig Geld wirklich gute Qualität liefern? Und zahlen womöglich andere den Preis für die scheinbaren Schnäppchen im H&M-Shop? Der H&M-Check überprüft die Arbeitsbedingungen in Produktionsländern, lässt Textilien auf Schadstoffe und Haltbarkeit untersuchen – und verzichtet in einem Modetest auf die Etiketten: Wie schick sind Jeans und Shirts von H&M noch, wenn sie als No-Name-Ware daherkommen?
Weitere Infos



Wer schon immer mal schauen wollte, wie die Kleidung von seinem "Lieblingshersteller" hergestellt wird & sich nicht scheut, dies evtl. auch kritisch zu hinterfragen, ist mit dieser Sendung gut beraten. Ob wirklich alles so toll ist, wie die Hersteller es einen gerne weismachen, wird in der Sendung genauso geklärt, wie die Arbeitsbedingungen für die Arbeiter & Arbeiterinnen in den Produktionsländern. Auf jeden Fall lohnt es sich die Sendung zu schauen, um ein klares Bild der Marke H&M zu bekommen.
Auf der Internetseite seht ihr links noch weitere Markenchecks (u.a. Aldi, Ikea), ich kann euch nur empfehlen diese ebenfalls zu schauen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen