Dienstag, 14. Februar 2012

Immer Ärger mit der Packstation (und der Post)

Quelle
Seid ihr auch bei einer Packstation angemeldet? Ich habe davon bisher nur gutes gehört und finde die Sache ganz praktisch. Bei uns im Haus sind die Schlitze für die Briefkästen und auch die Briefkästen an sich nicht besonders groß, so dass eine etwas größere und dickere Sendung nicht hineinpasst. Manche Postbote stellen die dann bei uns einfach ins Foyer, dass allerdings für jedermann offen ist und somit jeder an die Post kommt.
Manchmal gibt der Postbote die Sachen auch bei einem Nachbarn ab, aber das passiert nur alle Jubeljahre mal oder aber, er stellt es direkt vor die Wohnungstür. Beides ist für mich in Ordnung. Damit aber meine Nachbarn aber nicht ständig meine Sachen annehmen müssen, habe ich mich Anfang des Jahres bei DHL für eine Packstation angemeldet. Bei den ersten Sendungen klappte das auch ganz wunderbar!
Aber seit Freitag hatte ich bis jetzt entweder eine zusätzliche fremde Sendung drin (Samstag gleich zweimal!), gar keine (Samstag) oder eben eine völlig falsche (Montag). Das ist nicht nur für mich ziemlich ärgerlich sondern auch für den anderen Empfänger - wir kommen beide nicht an unsere Sendungen.
Ich mag mir gar nicht vorstellen, was genau passiert, wenn mal eine fehlt, weil einer eine falsche Sendung entnommen hat. Wer ist dann in der Beweispflicht? Laut System habe ich ja meine entnommen, wenn ich das Fach schließe und mich abmelde. Die von der DHL meinten, dass so etwas natürlich gar nicht geht und dass meine Beschwerde weitergeleitet wird. Meine Sendung bekomme ich trotzdem nicht, denn ich weiß ja nicht, wer die hat (sofern diese entnommen wurde) :(.
Donnerstag Nachmittag werde ich von der DHL angerufen, wo sich das ganze dann hoffentlich klären wird, aber es ist mehr als ärgerlich!!!
Deswegen habe ich gestern Abend noch einen Zettel für die anderen Packstationen-Nutzer und denjenigen, der die Packstation befüllt. Schließlich sollte man so etwas nicht hinnehmen und auf den Fehler hinweisen.

Update: Hab heute eine Benachrichtigung von einer Ebay-Verkäuferin bekommen, dass meine Bücher mit dem Vermerk "Empfänger unter der angegebenen Anschrift nicht ermittelbar" zu ihr zurückgekommen sind. Da will mich doch einer Ärgern, oder?

Seid ihr bei einer Packstation angemeldet und wenn ja, hattet ihr schon Probleme damit?

Kommentare:

  1. bei der Packstation bin ich nicht angemeldet, aber mit der Post habe ich super viele probleme, teilweise kamen hier schon Briefe geöffnet oder zerrissen an, wurden irgendwo abgegeben ohne mich zu benachrichtigen oder sind ganz verloren gegangen. Momentan warte ich auf ein päckchen mit Seide im wert von 70€...ich hab echt bammel das schon wieder was schief läuft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da drück ich dir auf jedenfall die Daumen! Soweit ich weiß, ist bis jetzt immer alles ankommen. Und heut bekomme ich eine Nachricht, dass Bücher für mich an den Absender zurückgesandt wurden...
      Das ist schon der 4. Tag in folge, dass da was schiefläuft -.-'

      Löschen
  2. Hi
    OHHHH die Liebe Post.
    Ich habe keine Poststation, hab aber Trotzdem ständig Probleme mit der Post.
    Allein letztes Jahr sind mir min.4 Pakete Komplett abhanden gekommen.
    Wenn man nachhackt heißt es einfach nur "war das Paket versichert" und wenn nicht entziehen sie sich einfach jeder Verantwortung.
    Sie hat einfach eine Monopolstellung und das wird ausgenutzt.

    Zu der Sache mit dem Bildrecht.
    Ich bin kein Anwalt aber ich glaube selbst deine Uni macht sich der Urheberrechtsverletzung strafbar.
    Die müssen sich an die gleichen Gesetzte halten wie auch wir.

    http://www.internet-abc.de/eltern/112276.php

    hier ist noch ein wenig Info.
    In der Regel findet man aber auch viel bei Google.

    Liebe Grüße
    Mine

    AntwortenLöschen