Dienstag, 8. April 2014

Die drei ??? - Wir übernehmen jeden Fall

Samstag hatte ich das Vergnügen, dass ich meine Kindheitshelden "Die drei ???" nach langer, langer Zeit mal wieder Live sehen zu können. Knapp einen Monat war das Team um und mit Oliver Rohrbeck, Jenz Warwrczeck und Andreas Fröhlich mit "Phonophobia - Sinfonie der Angst" auf Tour.

Am 5. April war ich in Hamburg da und durfte mir das Hörspiel nicht nur anhören sondern auch ansehen. Ich finde es immer wieder spannend und interessant, wie das alles vonstatten geht. Zu mal die drei Hauptakteure eine wahnsinnig gute Arbeit abgeben!


 Leider saß ich im Oberrang, was zum Gucken recht weit weg, aber die meiste Zeit geht es ja darum, zu lauschen und zu entspannen.
Die Fotos sind leider auch nicht alle so super geworden, deswegen gibt es eine kleine Auswahl.
Andreas Fröhlich - Bob Andrews
Oliver Rohrbeck - Justus Jonas
Jens Wawrczek - Peter Shaw

unten seht ihr Peter (?) Klinkenberg, den Geräuschemacher. Es ist wirklich unglaublich, was er alles für Geräusche live auf der Bühne produziert und sich dann auch noch so ganz real anhört!
Die Fischaugen-Kamera.
Meiner Meinung nach, wurde diese Szene etwas gekünstelt in die Länge gezogen. Und das mit dem "rumgeknutsche" (was es ja nun auch nicht wirklich war) fand ich auch etwas übertrieben.




Zum Schluss alle Akteure, die auf der Bühne mitgewirkt haben.
Aber nicht zu vergessen, die Mitarbeiter, die hinter der Bühne mitgeholfen haben, dass alles reibungslos klappt und funktioniert - die haben den Hauptteil gemacht!



Die Story war etwas flach, wie auch schon von vielen Besuchern bemängelt wurde. Leider schließt sie damit an einigen der neuesten Bücher an, aber in erster Linie ging es ja darum, dabei zu sein und Spaß zu haben. Zu Lachen gab es wieder sehr viel und ich freue mich schon, wenn die DVD rauskommt.
Zu bemängeln hätte ich noch den etwas dürftige Merchandise-Stand, mit zu geringer Größen- und Merchandise-Auswahl. Kaffeebecher gab es leider nicht mehr und auch nur noch Rocky-Beach-T-Shirts. 10 Euro für eine Jutebeutel fand ich persönlich auch etwas happig, wobei ich mir sagen "mehr geht immer", trotzdem habe ich mir keinen gekauft.
Und sehr schade fand ich auch, dass es keine Pfandbecher gab. Wobei hier die Veranstalter, also die Halle, verantwortlich ist. Gerne hätte ich meiner Mutter welche mitgebracht (2 Euro pro Becher), die Becher wird es anschließend bestimmt auch im Online-Shop geben, aber da werden sie garantiert etwas mehr kosten und noch zusätzlich 6-7 Euro Pfand, was ich in Hamburg umgehen wollte.

Trotzdem: Wer großer drei ???-Fan ist, kommt nicht drumrum sich die Jungs wenigstens einmal im Leben anzugucken! Es ist ein Riesenspaß für Groß und Klein und für knapp 2 1/2 Stunden ist Unterhaltung geboten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen