Dienstag, 8. Dezember 2015

.: DIY :. Weihnachtskarten basteln

Vielleicht gehörst du, genau wie ich, auch zu den Menschen, die sich dieses Jahr vorgenommen haben, Weihnachtskarten zu verschicken. Allerdings sind mir viele einfach zu kitschig oder schlicht und ergreifend nicht schick genug. Die wird man ja wohl noch easy-peasy selber basteln können, war ich der Meinung.
Gedacht, getan!
Angerichtet im Weihnachtsregal in meiner Bibliothek
Und soooo schwer es gar nicht. Herausgekommen ist eine bunte Mischung an Weihnachtskarten, die mal mehr, mal weniger anspruchsvoll sind, aber alle sind innerhalb von 15 Minuten gemacht.
Hilfswerkzeuge, die ihr gebrauchen könnt:
  • Kreisschneider (Zirkel funktioniert auch)
  • Schere
  • Klebestift & Flüssigkleber
  • Lineal
  • Bleistift & Radiergummi  
  • Cutter/Skalpell
Hier wurden abgeschnittene Knöpfe von alten Strickjacken als Christbaumkugeln verwendet. Natürlich kannst du auch noch hübschere Knöpfen kaufen und aufkleben :)










Bei diesen schicken Christbaumkugeln und der Gürtelschnalle vom Weihnachtsmann wurde die besagt Folie der Kaffeeverpackung verwendet. Eine Schülerin meinte, dass man ja auch prima eine Chipsverpackung nehmen könnte, was ich eine sehr schlaue Idee finde.

Je nachdem, wie ihr eure Karten verzieren wollt, braucht ihr natürlich Deko-Material und festes Papier. Meine Karten habe ich tatsächlich selbst zugeschnitten, da ich keine Rohlinge hatte - dafür konnte ich mir viele wunderschöne Farben aussuchen und entsprechend zuschneiden.
Knöpfe, die goldene/silberne Kaffeefolie, Wackelaugen und buntes Klebeband kamen unter anderem zur Dekoration zum Einsatz. Meine Schüler haben noch viel wilder als ich dekoriert, aber da sie ihre Karten alle mit nach Hause nehmen durfte, konnte ich die leider nicht fotografieren. Aber jede Einzelne war ein wunderbares Unikat!

Etwas schwieriger war die Linke Karte. Genaues arbeiten und präzises zeichnen war Pflicht! Ich habe dünnes grünes Papier von Innen angeklebt, da ich wollte, dass die ausgeschnittene Seite des Tannenbaum schön grün aussieht, habe dann ganz vorsichtig mit Bleistift eine Hälfte des Tannenbaums aufgemalt und mit einem Cutter ausgeschnitten.
Die Rechte Karte gestaltete sich da etwas einfacher: Dank des tollen Kreisschneiders habe ich von meinem Geschenkpapier eine Christbaumkugel und anschließend auch noch eine Halterung ausgeschnitten und aufgeklebt.


Diese Karte war mit am einfachsten zu machen: Aus einer alten Zeitung oder einem alten Buch unterschiedlich lange und dicke Streifen reißen und oben einen Stern aus bunten Klebestreifen platzieren. Leider waren meine Jungs beim basteln sehr Stempelwütig und dabei hat es meine Karte offensichtlich erwischt....
 
Hier habe ich mit einem Kreisschneider gearbeitet und unterschiedlich große Kreise für den Schneemannkörper ausgeschnitten. Sowohl die Nase als auch die Ärmchen können prima aus Pappe hergestellt werden, dann würde der süße Schneemann noch etwas plastischer aussehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen