Dienstag, 3. Januar 2017

Darf ich vorstellen: Meine drei Mitbewohner

In meinen 7 Sachen immer wieder Sonntags habt ihr meine drei Mitbewohner bestimmt schon gesehen, aber vorgestellt habe ich sie noch nicht.
Das möchte ich hiermit nachholen :)
von links nach rechts: Onkel Titus, Hermine und Tante Mathilda
Zuallererst sei gesagt, dass ich zwei meiner süßen Meerschweinchen ziemlich spontan geholt habe. Verliebt habe ich mich in die Mädels auf unserem Ferienbauernhof und auch gleich mitgenommen. Einen Käfig hatte ich auch noch zu Hause im Keller, in den durften sie dann einziehen, umso entsetzter war ich, als ich herausgefunden habe, dass die Käfige alle viel zu klein sind. Also habe ich meinen Mädels einen großen Dauerauslauf gebaut, was mich allerdings nicht zufrieden stellte und seit Ende November habe ich ein großes, artgerechtes Gehege mit den Maßen 1 Meter x 2 Meter, das ich selbst gebaut habe. Eventuell schreibe ich euch später davon mehr :)


Hermine ist definitv die mutigere, während Tante Mathilda sich sofort in einem der Häuschen in Sicherheit bringt, kommt Hermine an & guckt, was sich im Gehege so tut und schnuppert auch mal ganz neugierig.









Da aber zwei junge Mädels nicht ohne erwachsenes Erzieherschwein aufwachsen sollen (sie sind jetzt gerade knappe 5 Monate jung) und ein kastriertes Männchen auch bei Zickenkrieg frieden stiften soll, ist kurz nach Weihnachten Mütze, der jetzt Onkel Titus heißt, aus einer Notstation bei mir eingezogen. Den Alters- und Größenunterschied sieht man ziemlich deutlich, denn er ist schon knappe 1 1/2 Jahre alt und auch ein kleiner Moppelchen ;).
Aber er fühlt sich denfinitiv wohl bei mir und hält auch das eine oder andere Nickerchen unter "freiem Himmel"
Schaut er nicht süüüüüüß aus? Und der Fleck am Hintern - einfach göttlich!!! :)

Dazu muss ich sagen, dass Meerschweinchen keine Kuscheltiere sind - das mögen sie überhaupt nicht! Sie sind reine Beobachtungstiere. Gerade bei meinen zwei jungen Mädels ist es immer wieder lustig zu beobachten, wie sie mit allen vieren in die Luft springen und die merkwürdigsten Kapriolen schlagen. Mittlerweile sind sie auch etwas zahmer und laufen nicht gleich ängstlich in ihre Häuschen, wenn ich aufstehe, atme oder mir die Haare mit einer Hand nach hinten streiche :D

Die Namen sind übrigens Buch-Charaktere - wie sollte es bei einer Bibliothekarin auch anders sein ;). Hermine ist sicher einfach zu erraten und ich bin froh, dass keins meiner zwei Mädels einen "Zauberstab" versteckt hat & sich in Harry Potter und/oder Ron Weasly "verwandelt" hat :D.
Tante Mathilda und Onkel Titus sind Figuren aus der Serie der drei ???, genauer gesagt, die Tante & der Onkel von Justus Jonas, der bei ihnen lebt.

Kurze Schläfchen werden den ganzen Tag über gehalten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen